Honig-Macis-Parfait

In der Küche geht kein Weg an Gewürzen vorbei. Denn die würzigen Begleiter machen Speisen erst richtig schmackhaft. Und diese Rezepte beweisen, dass sie auch klassische Rezepte und süße Naschereien im Handumdrehen veredeln!

parfait

Honig-Macis-Parfait mit Pistazien


Zutaten für 6-8 Portionen

300 ml Milch
1 Muskatblüte, im Mörser gemahlen bzw. ½ TL gemahlener Macis
100 g Pistazien
60 g Honig
3 Eigelb
50 g Zucker
300 g Sahne

1. Die Milch in einen Topf geben und mit der gemahlenen Muskatblüte beziehungsweise dem Macis langsam erhitzen. Die Pistazien und den Honig dazugeben. Den Topf vom Herd nehmen und alles 1 Std. ziehen lassen.
2. In zwei weiteren Töpfen ein heißes und ein eiskaltes Wasserbad vorbereiten (das kalte mit Eiswürfeln). Die Eigelbe mit dem Zucker in einer Metallschüssel schaumig schlagen. Die gewürzte Milch in die Eiermasse einrühren. Dann die Schüssel auf das heiße Wasserbad setzen und so lange rühren, bis die Masse dicklich wird. Vorsicht, dass sie nicht gerinnt! Über dem eiskalten Wasserbad kalt rühren.
3. Die Sahne aufschlagen und einrühren. Eine Kastenform mit Klarsichtfolie auslegen oder kleine Förmchen mit kaltem Wasser ausspülen (Förmchen aus Papier funktionieren ebenso). Die Parfaitmasse einfüllen. Mindestens 4 Std. tiefkühlen.
4. Vor dem Servieren das Parfait für ein paar Minuten in den Kühlschrank stellen und dann die Kastenform beziehungsweise die Förmchen kurz in heißes Wasser tauchen, dann lässt sich das Parfait besser stürzen.

Gewürküche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.