Blog Impressionen Blog

Zeit für guten Geschmack – Küchenkräuter im Überblick

Wer gerne in der Küche steht, verfeinert seine Gerichte garantiert mit dem ein oder anderen Küchenkraut. Doch was gibt es über die aromatischen Küchenhelfer zu wissen? Wir haben dir die wichtigsten Infos über die beliebtesten Küchenkräuter zusammengefasst. Ob Tipps zur Aufzucht oder zu den heilenden Eigenschaften, hier gibt’s die passenden Infos. Kurz und knapp und im Steckbrief-Format.

kuechenkraeuter-uebersicht

Basilikum

auch genannt: KönigskrautBasilikum-blog
Pflanzenfamilie: Lippenblütler
optimale Wuchsbedingungen: sonniger Platz, nährstoffreicher und durchlässiger Boden, mäßig wässern
Wuchs: saftgrüne und kelchförmige Blätter, bis zu 60 cm Wuchshöhe
Aussaatzeit: März – April
Alter: meist einjährig, bei guter Pflege auch Überwinterung möglich
hilft bei: Magenschmerzen, Fieber, leichten Erkältungssymptomen
Aroma: frisch, mild süß und leicht pikant
passt zu: Tomaten, Pasta, Pesto und Salaten

 

 

Bärlauch

auch genannt: Hexenzwiebel, WaldknoblauchBaerlauch-blog
Pflanzenfamilie: Lauchgewächse
optimale Wuchsbedingungen: schattiger Platz, nährstoffreicher, feuchter Boden
Wuchs: lanzettenförmige, bis zu 25 cm lange Blätter, matt dunkle Blattoberfläche und helle Blattunterseite mit länglichen Blattnerven, bis zu 50 cm Wuchshöhe
Aussaatzeit: September – Oktober
Alter: mehrjährig
hilft bei: Verdauungsstörungen, Erkältung, Bronchitis, Cholesterin, Bluthochdruck
Aroma: knoblauchartiges Aroma
passt zu: Saucen, Suppen, Salaten, Kartoffelgerichten, Fisch, Fleisch, Pesto und Pasta

 

 

Bohnenkraut

auch genannt: Pfefferkrautbohnenkraut-blog
Pflanzenfamilie: Lippenblütler
optimale Wuchsbedingungen: vollsonniger Platz, eher sandiger und nährstoffarmer Boden
Wuchs: krautiger Wuchs, lanzettliche Blätter, zwischen 50 und 70 cm Wuchshöhe
Aussaatzeit: April – Mai
Alter: einjährig
hilft bei: Husten, Bronchitis, Hautproblemen, Durchfall
Aroma: kräftig herb mit leicht scharfer Note
passt zu: Bohnen, Fleisch- und Fischgerichten, Soßen und Kartoffeln

 

 

Dill

auch genannt: Blähkraut, Gurkenkümmeldill-blog
Pflanzenfamilie: Doldenblütler
optimale Wuchsbedingungen: sonniger Platz, windgeschützt auf durchlässigem, humosem und nährstoffreichem Boden
Wuchs: nadelförmige, weiche und gefiederte Blätter, Wuchshöhe bis ca. 90 cm
Aussaatzeit: April – Mai
Alter: einjährig
hilft bei: Wundheilung, Magenschmerzen, Blähungen und Völlegefühl
Aroma: mild, krautig und leicht
passt zu: Fisch, Kartoffelgerichten, Gurken, Salaten und Suppen

 

 

Estragon

auch genannt: Kaisersalat, Bertramestragon-blog
Pflanzenfamilie: Korbblütler
optimale Wuchsbedingungen: sonniger Standort auf feuchtem und nährstoffreichem Boden
Wuchs: schmale, spitz zulaufende Blätter, Wuchshöhe von bis zu 150 cm
Aussaatzeit: März – April
Alter: mehrjährig
hilft bei: Husten, Magen- und Darmbeschwerden, Übelkeit, Unruhe, Zahnweh
Aroma: süß aber leicht bitter mit Anis-Note
passt zu: Fleisch, Eigerichten, Käse, Saucen, Fisch

 

 

Koriander

auch genannt: Wanzenkraut, Indische Petersiliekoriander-blog
Pflanzenfamilie: Doldenblütler
optimale Wuchsbedingungen: sonniger bis halbschattiger Platz, windgeschützt, nährstoffreicher und lockerer Boden
Wuchs: Blattform variiert nach Alter (von rundlich zu fiedrig und gekerbt), Wuchshöhe von bis zu 130 cm
Aussaatzeit: März – Juni
Alter: einjährig
hilft bei: Appetitlosigkeit, Verdauungsbeschwerden, Reizdarm, Rheuma, Schlaflosigkeit
Aroma: leicht bitter, pikant mit süßlichem Nachgeschmack
passt zu: asiatischen Gerichte, Fleisch, Kokossuppen, Salaten

 

 

Liebstöckel

auch genannt: Maggiekrautliebstoeckel-blog
Pflanzenfamilie: Doldenblütler
optimale Wuchsbedingungen: sonniger bis halbschattiger Platz, nährstoffreicher, leicht feuchter und kalkiger Boden
Wuchs: markant gefiederte Blätter, Wuchshöhe von bis zu 2 Metern
Aussaatzeit: März – April
Alter: mehrjährig
hilft bei: Krämpfen, Harnwegsinfektionen, Nieren- und Menstruationsbeschwerden, Hautproblemen, Rheuma
Aroma: intensiv würzig, zugleich bitter und lieblich
passt zu: Suppen, Fisch, Geflügel, deftiger Kost, Käse

 

 

Majoran

auch genannt: Wurstkraut, Mairanmajoran-blog
Pflanzenfamilie: Lippenblütler
optimale Wuchsbedingungen: sonnige Standorte mit humosem, leicht sandigem Boden
Wuchs: kleine, behaarte und leicht duftende Blätter, Wuchshöhe von bis zu 90 cm
Aussaatzeit: Mai – Juni
Alter: mehrjährig
hilft bei: Magen- und Darmbeschwerden, nervöser Unruhe
Aroma:
passt zu: Kartoffeln, Wurst- und Fleischgerichten, Suppen

 

 

Minze

auch genannt: Gartenminze, Englische Minzeminze-blog
Pflanzenfamilie: Lippenblütler
optimale Wuchsbedingungen: halbschattiger Platz, feuchter, nährstoff- und kalkhaltiger Boden
Wuchs: eiförmige Blätter mit gesägten Blatträndern, Wuchshöhe von bis zu 100 cm
Aussaatzeit: März – April
Alter: mehrjährig
hilft bei: Magen- und Darmbeschwerden, Völlegefühl und Übelkeit, Kopf- und Gelenkschmerzen
Aroma: erfrischend, dominant und intensiv
passt zu: Saucen, Suppen, Salaten, Süßspeisen, Getränken

 

 

Oregano

auch genannt: Dost, Wohlgemutoregano-blog
Pflanzenfamilie: Lippenblütler
optimale Wuchsbedingungen: warmer und sonniger Platz auf eher trockenem, nährstoffarmem Boden
Wuchs: kleine, eiförmige Blätter mit gepunkteter Unterseite, Wuchshöhe bis zu 65 cm
Aussaatzeit: April – Mai
Alter: mehrjährig
hilft bei: Magen- und Darmbeschwerden, Bronchitis, Hautproblemen
Aroma: leicht bitter, intensiv, u.U. pikant
passt zu: Pasta, Pizza, Salat, Suppen, Kartoffeln, Fisch- und Fleischgerichten

 

 

Petersilie

auch genannt: Bockskraut, Bittersilchepetersilie
Pflanzenfamilie: Doldenblütler
optimale Wuchsbedingungen: sonniger bis halbschattiger Platz, nährstoffreicher, kalk- und humusreicher Boden
Wuchs: dunkelgrüne, fiedrige Blätter, Wuchshöhe von bis zu 80 cm
Aussaatzeit: Oktober – Mai
Alter: zweijährig
hilft bei: Hautproblemen, Müdigkeit, Rheuma und Blähungen
Aroma: würzig, intensiv (glatte Petersilie ist deutlich stärker im Geschmack als krause)
passt zu: Salaten, Kartoffeln, Quark, Kräuterbutter, Fisch

 

 

Rosmarin

auch genannt: Antonkraut, Brautkrautrosmarin-blog
Pflanzenfamilie: Lippenblütler
optimale Wuchsbedingungen: vollsonniger Platz, eher sandiger und nährstoffarmer Boden
Wuchs: dunkelgrüne, nadelige Blätter mit ledriger Oberfläche, Wuchshöhe bis zu 100 cm (im natürlichen Verbreitungsgebiet bis zu 2 Meter)
Aussaatzeit: März – April
Alter: mehrjährig
hilft bei: Durchblutungsstörungen, Depressionen, Reizdarm, Kreislaufproblemen, Hautproblemen
Aroma: leicht bitter und harzig
passt zu: Fleisch, mediterranen Speisen, Pasta, Kartoffeln, Fisch, Saucen

 

 

Salbei

auch genannt: Salversalbei-blog
Pflanzenfamilie: Lippenblütler
optimale Wuchsbedingungen: sonniger Platz, sandiger, wenig gedüngter Boden
Wuchs: längliche, eiförmige und behaarte Blätter mit starkem Duft, Wuchshöhe von bis zu 60 cm
Aussaatzeit: Februar – Mai
Alter: mehrjährig
hilft bei: grippalen Infekten, Entzündungen in Mund und Rachen, Hautproblemen
Aroma: intensiv bitter würzig
passt zu: Fleisch, Pasta, Suppen, Salaten, Saucen, Butter

 

 

Schnittlauch

auch genannt: Graslauchschnittlauch-blog
Pflanzenfamilie: Amaryllisgewächse
optimale Wuchsbedingungen: sonniger bis halbschattiger Standort, lehmig-sandiger Boden
Wuchs: röhrenförmige, dünne Blätter, die innen hohl sind, Wuchshöhe von 10 – 50 cm
Aussaatzeit: Februar – März
Alter: mehrjährig
hilft bei: Appetitlosigkeit, Völlegefühl
Aroma: lauchähnlich
passt zu: Salat, Kräuterbutter, Suppen, Quark, Kartoffelgerichten

 

 

Thymian

auch genannt: Immenkrautthymian-blog
Pflanzenfamilie: Lippenblütler
optimale Wuchsbedingungen: sonniger Platz, sandiger Boden
Wuchs: silbrig-grüne elliptische Blätter mit aromatischem Geruch, Wuchshöhe von 10 – 40 cm
Aussaatzeit: April – Juni
Alter: mehrjährig
hilft bei: Bronchitis, Erkältung, Magen- und Darmbeschwerden, Hautproblemen
Aroma:
passt zu: Fleisch, Kräuterbutter, mediterranen Gerichten, Salaten, Tomaten


Luisa


hier wird ein horizontaler Werbebanner eingeblendet