Blog Impressionen Blog

Sterngirlande

Ob zum Aufhängen, auf dem Tisch oder an Geschenken: An einer stimmungsvollen Winter-Deko geht im Dezember kein Weg vorbei. Mit dieser niedlichen Deko in Sternform ist weihnachtliche Stimmung auf jeden Fall garantiert!

Sterngirlande

Sterngirlande

Material
Sisalkordel
Holzsterne (sechs- oder achtzackig)
Quilling-Sterne (Papprohlinge)
Getrocknete Orangen- oder Apfelscheiben
Zimtstangen
Trockene Aststücke
Holzperlen, Lochdurchmesser 4-5 mm
Stein mit Loch

Werkzeug
Akkubohrer
Holzbohrer, Ø 4 mm
Schere
Stopfnadel
Holzleim
Acrylfarbe in Weiß

So geht’s:

1. Die Holz- und Quillingsterne weiß streichen und trocknen lassen.
2. Mit dem Akkubohrer in die Quillingsterne gegenüber vom Aufhänger ein Loch bohren. Die Zimtstangen und Aststücke ebenfalls mittig durchbohren. Bei den Holzsternen in zwei gegenüberliegende Zacken seitlich jeweils eine Bohrung anbringen.
3. Die Sisalschnur in gewünschter Länge abschneiden und durch das Loch des Quillingsterns fädeln. Im Quillingstern einen Knoten anbringen, damit die Schnur nicht wieder rausrutscht.
4. Nun Holzstückchen, Zimtstangen und Perlen nach Belieben im Wechsel auffädeln und mit einem Knoten sichern.
5. Zum Befestigen der Orangenscheiben die Schnur mit Holzleim einstreichen, den Leim etwas antrocknen lassen und dann die Scheiben festdrücken.
6. Zwischenräume mit getrockneten Kiefern-, Erlen- oder Zypressenzapfen auffüllen, die mit einem Faden an die Sisalschnur geknotet werden.
7. Damit die Girlande schön senkrecht hängt, ans untere Ende einen Stein mit Loch binden.

Sternwerkstatt

 


Antonia


hier wird ein horizontaler Werbebanner eingeblendet