Blog Impressionen Blog

Spritzig und erfrischend

Keine Lust auf Saft, Cola und Co.? Da kommt die neue Bitburger Fassbrause Apfel doch gerade recht. Denn die ist erfrischend, alkoholfrei und enthält Vitamine – perfekt also für die ganze Familie!

Bittburger1Bei warmen Temperaturen und Sonnenschein sehnt man sich nach einer kühlen Erfrischung. Das dachte sich auch Bitburger und hat sein beliebtes Sortiment an Fassbrause um die Geschmacksrichtung Apfel erweitert.

Nach dem Klassiker Zitrone und den extravaganten Sorten Rhabarber und Waldmeister gibt es nun mit der Fassbrause Apfel eine weitere klassische Sorte, die bei Groß und Klein gleichermaßen gut ankommt. Denn durch die Tatsache, dass bei der Herstellung bewusst auf alkoholfreies Bier verzichtet wird, eignet sich das sprudelige Getränk für die ganze Familie – und bietet eine leckere Alternative zu Saftschorlen und Fruchtsäften.

Geschichte der Fassbrause
Doch warum heißt die Fassbrause eigentlich Fassbrause – und wann wurde sie erfunden? Die sprudelige Brause wurde 1908 von einem Berliner als erste Limonade in Deutschland für seinen Sohn entwickelt. Der Legende nach ist Fassbrause ursprünglich eine aus natürlichen Frucht- und Kräuterzusätzen sowie Malzextrakt hergestellte Limonade. Der Name stammt daher, dass die Fassbrause damals direkt aus dem Fass abgefüllt und verkauft wurde. Auch die Fassbrause von Bitburg orientiert sich am überlieferten Originalrezept, wird aber ohne alkoholfreies Bier hergestellt.

Fassbrause

*Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen Promotion-Artikel.


Antonia


hier wird ein horizontaler Werbebanner eingeblendet