Blog Impressionen Blog

So schleckt man heute

Schokolade, Vanille, Erdbeere – die Eisdielen von heute haben noch viel mehr zu bieten! Wir verraten euch, in welchen Eiscafés man die besten und ungewöhnlichsten Eiskreationen findet – außergewöhnliche Geschmackserlebnisse garantiert!

eisdielen

Berlin: vanille & marille

Berliner Marzipan mit Pflaume, Prosecco-Minze oder doch Sizilianische Pistazie? Bei der Eismanufaktur vanille & marille – einer der bekanntesten in Berlin – hat man die Qual der Wahl. Neben edlen Klassikern wie der Belgischen Edelschokolade oder der Madagaskar-Vanille findet man hier auch ausgefallene Sorten wie Dörr-Marille mit kandierten Pinienkernen und weißem Pfeffer. Und auch für vegane, lactose- und glutenfreie Sorten ist hier gesorgt. Insgesamt findet man in Berlin vier „vanille & marille“-Läden, eine weitere Filiale steht in Potsdam. Produziert wird aber in den hauseigenen Eismanufakturen in den Stadteilen Kreuzberg und Schöneberg. Verarbeitet werden hier nur frische, natürliche Zutaten, die möglichst auch regional sind. Für die Eissorte „Kreuzberger Blütenhonig mit Buttermilch“ wird so beispielsweise Honig aus dem Viktoriapark in Kreuzberg verwendet. Und wer von den leckeren Eiskreationen gar nicht genug bekommen kann, der kauft sich einfach einen 500-ml-Zuhause-Becher – und kann das leckere Eis auch in den eigenen vier Wänden genießen.

Hagelberger Str. 1
10965 Berlin
Täglich von 11:00 bis 23:00 Uhr
www.vanille-marille.de

Old-BridgeStuttgart: Old Bridge

Das „Dolce Vita“ genießen kann man in Stuttgart hervorragend im Old Bridge. Denn die Gelateria stammt ursprünglich aus Rom und zählt dort zu den besten Eisdielen der italienischen Hauptstadt! Auch in Stuttgart wird das Eis nach den original römischen Old-Bridge-Rezepturen vor den Augen der Besucher hergestellt. Das Eissortiment umfasst hier 56 hausgemachte Sorten, 24 davon werden täglich frisch zubereitet. Genießen kann man hier klassische Sorten wie Bananeneis oder Ananas-Sorbet, aber auch ausgefallenere Varianten wie „Mandorla e Fichi“, welches aus Mandeln aus Sizilien und Feigen-Kompott besteht. Wie in Italien üblich, wird das Eis hier mit dem Spachtel portioniert. Als kleines Extraschmankerl erhält man die frische Schlagsahne auf Wunsch kostenlos dazu. Und wer sein Melonensorbet oder Kakao-Eis lieber zu Hause genießen möchte, auch kein Problem: Größere Portionen können dann nämlich ganz bequem in temperaturbeständigen Thermoboxen verpackt und zu Hause vernascht werden! Neben dem hausgemachten Speiseeis findet man hier übrigens auch andere süße italienische Versuchungen – das fühlt man sich fast wie in Italien.

Eberhardstraße 31*
70173 Stuttgart
Mo – Do: 11:00 – 20:00 Uhr
Fr – Sa: 11:00 – 21:00 Uhr
So/Feiertag: 13:00 – 19:00 Uhr
www.oldbridge-gelateria.de

* In der Bolzstraße 10 in Stuttgart befindet sich noch eine zweite Gelateria von Old Bridge!

DerverrueckteEismacherMünchen: Der verrückte Eismacher

Beim verrückten Eismacher ist der Name Programm. Denn hier liegt der Fokus auf verrückten und ungewöhnlichen Eiskreationen, die man wahrscheinlich nirgendwo sonst in Deutschland in einem Eiscafé findet. Ein paar Beispiele gefällig? Zu den Rennern gehört das Biereis, das vor allem bei Studenten gut ankommt. Passenderweise liegt der verrückte Eismacher unmittelbar in Nähe der Ludwig-Maximilians-Universität. Kombinieren kann man das Biereis zum Beispiel mit Weißwurst-, Obazda- oder Sauerkrauteis. Ebenfalls zu den ungewöhnlicheren Sorten zählt das scharfe Habanero-Eis und das Cannabis-Eis. Zum Konzept des Ladens zählen übrigens nicht nur ausgefallene Eissorten, sondern auch eine verrückte Einrichtung: So ist der Laden wie das Märchen „Alice im Wunderland“ eingerichtet: bunt und verrückt. Auch der verrückte Eismacher Matthias Münz, der Inhaber, Eismacher und Verkäufer in einem ist, folgt mit seinem Zylinder und farbenfrohen Outfits diesem Motto. Bei den Zutaten wird hier allerdings auf Natürlichkeit gesetzt und nur mit hochwertigen Lebensmitteln gearbeitet. Wer den extremen Sorten nicht ganz über den Weg traut, darf diese übrigens auch erst einmal mit einem Löffelchen probieren. Und eine große Auswahl an süßen Eissorten wie Kinder Bueno, Apfelmus-Pfannkuchen oder Erdnuss-Schokocreme findet man hier zum Glück ebenso …

Amalienstraße 77
80799 München
Mo – Sa: 11:00 – 21:30 Uhr
So/Feiertag: 12:30 – 21:30 Uhr
www.facebook.com/derverrueckteeismacher

KaemenaBremen: Blocklander Eisdiele

Das Blockland ist ein Ortsteil von Bremen, hat aber eigentlich mehr von einem idyllischen Dorf als von einer Stadt. Dies merkt man auch daran, dass es hier mehr Kühe als Einwohner gibt. Das grüne Naherholungsgebiet ist für Radfahrer, Inlineskater und Spaziergänger eines der beliebtesten Ausflugsziele in Bremen – und wo könnte man besser Rast machen als in einer Eisdiele mitten im Grünen? Die Blocklander Eisdiele kommt da wie gerufen. Auf dem Hof des Familienbetriebes Kaemena wird nämlich nicht nur frische Bio-Milch produziert, sondern diese auch direkt für die Herstellung von leckerem Bio-Speiseies verwendet. „Snuten Lekker“ heißt das selbst produzierte Eis, dessen Name aus dem Plattdeutschen abgeleitet ist und passenderweise so viel wie Leckermaul bedeutet. Die Rohstoffe, die für das Bio-Eis verwendet werden, stammen ebenfalls aus ökologischem Landbau, und Früchte werden frisch von regionalen Bauern eingekauft. Verwendung findet dies in den 18 leckeren Eissorten wie Mohn, Quark-Sesam oder Zitrone. Zudem wechselt das Angebot je nach Saison. So gibt es im April/Mai Rhabarbereis, im Mai/Juni Holunderblüteneis und im Oktober Kürbiskerneis. Wer es nicht bis ins Blockland schafft: Das „Snuten Lekker“ Bio-Eis findet man in Bremen auch in ausgewählten Restaurants, Cafés und Lebensmittel- bzw. Naturkostläden!

Mo – Fr: 14:00 – 18:00 Uhr
Sa – So: 11:00 bis 18:00 Uhr
Niederblockland 6
28357 Bremen
www.snuten-lekker.de


Antonia


hier wird ein horizontaler Werbebanner eingeblendet