Blog Impressionen Blog

Schweinerippchen

Würstchen und Steak sind lecker, aber wieso nicht mal etwas Anderes auf den Grill legen? Schweinerippchen, Dorade und Champignon-Spieße schmecken nämlich genauso gut, wenn nicht sogar besser – und kommen mit Sicherheit auch bei Freunden und der Familie richtig gut an!

Schweinerippchen

Zutaten für 4-6 Portionen

2 Seiten Rippchen vom Ibéricoschwein (à 1 kg)
2 EL Sonnenblumenöl

Für die Marinade
2 Knoblauchzehen
2 Zweige Rosmarin
2 Lorbeerblätter
500 ml Cola
300 ml Orangensaft
6 EL Barbecuesauce
2 EL Worcestersauce
2 EL Balsamico-Essig
6 EL Honig
1 TL Koriandersamen
1 TL Paprikapulver edelsüß
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Außerdem
Alu-Grillschale
Grill-Alufolie

1. Am Vortag für die Marinade den Knoblauch schälen und durch die Presse drücken. Alle Marinadenzutaten in einem Topf bei mittlerer Hitze offen auf die Hälfte der Menge einkochen lassen.
2. Das Fleisch rundherum mit der Marinade großzügig bestreichen und in eine flache Auflaufform legen. Die Form mit Frischhaltefolie abdecken und die Rippchen mindestens 12 Std. marinieren. Die restliche Marinade ebenfalls abgedeckt kühl stellen.
3. Zum indirekten Grillen auf einer Seite des Holzkohlegrills mit so viel Kohlen, wie in einen Schuhkarton passen würden, ein Feuer anzünden. Beim Gasgrill nach dem Anheizen den mittleren Brenner ausschalten und die Temperatur auf 120 ˚C regulieren. Die Rippchen aus der Marinade heben und abtropfen lassen. Die Grillschale mit dem Öl einpinseln und die Spareribs darin mit der Fleischseite nach unten über eine Zone ohne Glut im geschlossenen Grill 3 Std. garen. Dabei immer wieder die Temperatur kontrollieren und bei Bedarf alle 30 Min. eine Handvoll Kohlen nachlegen.
4. Das Fleisch auf ein großes Stück Alufolie legen, mit der Marinade einpinseln, die Folie rundherum fest verschließen und das Fleisch nochmals 1 Std. indirekt grillen, bei Bedarf wieder Kohlen nachlegen. Die Rippchen sind fertig, wenn sich die Knochen mit der Hand aus dem Fleisch ziehen lassen.
5. Die Spareribs aus der Folie wickeln und erneut mit Marinade bestreichen. Den Rost möglichst hoch einstellen und die Rippchen zum Schluss noch einmal 10-20 Min. über direktem Feuer grillen, bis die Marinade eine leichte Kruste bildet.
6. Die Spareribs in einzelne Stücke teilen und servieren. Dazu die restliche Marinade als Sauce reichen.

Rezepte - Grillen Frank Rosin_2


Antonia


hier wird ein horizontaler Werbebanner eingeblendet