Blog Impressionen Blog

Norddeutsche Dip-Platte mit MILRAM frische Aioli

Ihr seid noch auf der Suche nach ein paar Rezepten für eure nächste Party oder habt Freunde zum Abendessen eingeladen? Wir hätten da einen Vorschlag: Selbstgemachte Tapas – und zwar in der norddeutschen Variante! Denn für eine Party ist Fingerfood genau das Richtige.

Zu selbstgemachten Krabbenfrikadellen, Kartoffel-Käse-Sticks und Stockbrot gehören natürlich auch leckere Dips. Die frische Aioli von MILRAM aus unserer Cool Box Mai kommt da wie gerufen, denn sie schmeckt nicht nur pur, sondern ist auch ideal zum Weiterverarbeiten. Mit frischen Kräutern und Gemüse kann man die leckere Creme aus Quark, Sahnejoghurt und Knoblauch nämlich im Handumdrehen verfeinern.

aioli

Norddeutsche Tapas mit drei Aioli-Dips

Zutaten für 8 Personen

Für die drei Aioli-Dips:
600 g MILRAM frische Aioli
1 frische Peperoni
½ TL Tomatenmark
4 getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten
½ rote Chilischote nach Geschmack
½ Bund Petersilie

Für die Mini-Krabbenfrikadellen:
1 kleine Zwiebel
400 g Nordseekrabben
1 Ei
2 EL Haferflocken
½ Bund Petersilie
1 TL Zitronensaft
5 EL Öl
Salz

Für die Kartoffelpuffer-Käse-Sticks:
125 g Käse
750 g fertiger Kartoffelpufferteig
1 Eigelb
5-6 EL Öl
Salz

Für die Mini-Stockbrote:
400 g fertiger Pizzateig
8 Scheiben Landschinken
4 Scheiben Rahmkäse

Außerdem:
8 Holzspieße
Backpapier

Zubereitung der Dips

Für den ersten Aioli-Dip die Peperoni halbieren, putzen, entkernen, in feine Ringe schneiden und mit 200 g Aioli vermischen. Für den zweiten Dip die getrockneten Tomaten, Tomatenmark und Chili fein würfeln und mit weiteren 200 g Aioli verrühren. Für die dritte Variante 200 g Aioli mit fein gehackter Petersilie vermengen.

Zum Schluss die drei verfeinerten Aioli-Dips je in eine kleine Schale geben und abgedeckt kalt stellen.

Zubereitung des Fingerfoods

Für die Mini-Krabbenfrikadellen die Zwiebel abziehen und fein würfeln. Petersilie und ⅔ der Krabben grob hacken. Ei, Haferflocken und restliche noch ganze Krabben dazugeben, mit den Händen gut durchkneten und mit Zitronensaft und Salz abschmecken. Aus dem Teig ca. 16 kleine Frikadellen formen und diese in reichlich heißem Öl von jeder Seite ca. 2-3 Minuten braten.

Für die Kartoffelpuffer-Käse-Sticks den Käse in kleine Quadrate schneiden, Kartoffelpufferteig gut ausdrücken, mit Eigelb und Käse mischen und mit Salz würzen. Teig zu etwa 10 cm langen Streifen formen und diese in heißem Öl in einer Pfanne ca. 4-5 Minuten rundherum knusprig braten.

Für die Mini-Stockbrote den Pizzateig entrollen und in 8 Streifen schneiden. Rahmkäse und Landschinken in etwa 1,5 cm breite Streifen schneiden. Pizzateigstreifen mit Landschinken und Käse überlappend belegen und mit der Teigseite nach außen um je einen Holzspieß wickeln. Mini-Stockbrote auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Gas Stufe 4, Umluft 180 °C) etwa 10-15 Minuten backen.

Zum Schluss die Mini-Krabbenfrikadellen, die Kartoffelpuffer-Käse-Sticks und die Mini-Stockbrote mit den Aioli-Dips servieren – und drauflos dippen!

Lasst es euch schmecken 🙂

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


Antonia


hier wird ein horizontaler Werbebanner eingeblendet