Blog Impressionen Blog

Kleine Pastelitos mit Quittengelee

Ob beim Picknick, beim Brunch oder als Fingerfood für die nächste Party: Klein, lecker und handlich soll es sein. Wie gut, dass diese drei Rezeptideen genau das über sich sagen können!

Pastelitos

Zutaten für 14-15 Stück

Für den Teig:

200 g Mehl
1 Prise Backpulver
100 g Butter
1 Prise Salz
1 Ei
1 TL Zucker
150 g Quittengelee oder Aprikosenkonfitüre

Außerdem
Backpapier
1 Eigelb zum Bestreichen
Puderzucker zum Bestäuben

1. Für den Teig das Mehl mit 1 Prise Backpulver auf eine Arbeitsfläche sieben. Die Butter in kleine Stücke schneiden und zusammen mit 1 Prise Salz, dem Ei sowie dem Zucker hinzufügen. Alles zu einem glatten Teig kneten und bei Bedarf einige Tropfen kaltes Wasser beimischen.
2. Den Backofen auf 200 ˚C (Umluft 180 ˚C) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen. Den Teig etwa 3 mm dick ausrollen und Kreise von etwa 11 cm Durchmesser ausstechen. Jeden Teigkreis mit etwas Quittengelee bestreichen. Das Eigelb mit 1 EL Wasser verquirlen und die Teigränder damit bestreichen, dann zu Täschchen zusammenklappen. Die Teigränder dabei fest zusammendrücken.
3. Die Teigtäschchen auf das Backblech legen und zusätzlich mit Eigelb bestreichen. Das Backblech in den vorgeheizten Backofen schieben und die Teigtäschchen 15-20 Min. hell- bis goldgelb backen. Anschließend abkühlen und mit Puderzucker bestäuben.

Backminis_Markenfeld


Antonia


hier wird ein horizontaler Werbebanner eingeblendet