Blog Impressionen Blog

Kartoffel-Pizza

Ob zum Dippen, Snacken oder Streichen: Pflanzliche Brotaufstriche werden immer beliebter. Und dass man mit ihnen auch im Handumdrehen leckere Mahlzeiten zaubern kann, beweist dieses Rezept!

Kartoffel_Pizza

Zutaten für 4 Portionen

Für den Pizzateig

600 g Kartoffeln, mehlig kochend
220 g Dinkelmehl, Typ 630
½ Würfel frische Hefe
1 TL Rohrohrzucker
6 EL Olivenöl
Salz

Für den Belag

150 g cremiger Schafskäse
4 Zweige Rosmarin
200 g vegetarischer Aufstrich, z.B. NOA Bohne-Paprika
Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

1. Für den Pizzateig 200 g Kartoffeln in kochendem Salzwasser weichkochen, dann abgießen und abkühlen. Später die Kartoffeln pellen und durch eine Kartoffelpresse drücken.
2. Das Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde hineindrücken. In diese Mulde Hefe, Zucker sowie 50 ml lauwarmes Wasser mit etwas Mehl zu einem dickflüssigen Vorteig verrühren. Abgedeckt 10 Min. an einem warmen Ort stehen lassen.
3. Dann mit dem Kartoffelschnee, einem Esslöffel Olivenöl sowie einem Teelöffel Salz zu einem homogenen Teig verkneten (ca. 5 Min.) und abgedeckt weitere 30 Min. ruhen lassen.
4. Inzwischen die restlichen Kartoffeln schälen und in sehr feine Scheiben schneiden oder hobeln. Den Schafskäse zerbröckeln. Die Rosmarinnadeln von den Stielen streifen und fein schneiden.
5. Den Backofen auf 250 ˚C Ober- und Unterhitze vorheizen und zwei Bleche mit Backpapier belegen. Die Teigmenge in vier Portionen teilen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen. Je zwei Pizzen auf ein Blech setzen. Den Teig mit dem Bohnen-Paprika-Aufstrich bestreichen und mit den Kartoffelscheiben belegen, dann mit Schafskäse und Rosmarin bestreuen. Alles leicht salzen sowie pfeffern und 10-12 Min. im Ofen kross backen. Anschließend mit dem restlichen Olivenöl beträufeln.

Noa_Markenfeld

 

Merken


Antonia


hier wird ein horizontaler Werbebanner eingeblendet