Blog Impressionen Blog

Italien auf der Zunge

Italien auf der Zunge

Nicht umsonst ist das Land, wo die Zitronen blühen, Sehnsuchtsort vieler Menschen.
Der italienische Lebensstil verkörpert Leichtigkeit und Genuss – so auch die landestypische Küche, die mit robust-köstlichen Kreationen lockt…

Alle Fotos und Rezepte: © Fotos: David Loftus, Rezepttexte: Gennaro Contaldo / f. d. dt. Ausgabe: Dorling Kindersley Verlag

Alle Fotos und Rezepte: © Fotos: David Loftus, Rezepttexte: Gennaro Contaldo / f. d. dt. Ausgabe: Dorling Kindersley Verlag

Bucantini alle melanzane
Bucantini mit Auberginen

Zutaten für 4 Portionen

175 ml Natives Olivenöl Extra
400 g Auberginen, in dünne Streifen geschnitten
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
1/2 Rote Chilischote, in feine Ringe geschnitten
1 Prise getrockneter Oregano
2 Dosen (je 400g) gehackte Tomaten
1 Handvoll frisches Basilikum, grob gehackt, plus Basilikum zum Garnieren
8 Sardellenfilets in Öl, abgetropft
Salz
Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
350g Bucantini
3 EL Kapern
85 g Entsteinte schwarze Oliven

1. In einer großen Pfanne 6 El Olivenöl erhitzen und die Auberginen darin bei mittlerer Temperatur etwa 10 Min. unter Rühren braten, bis sie goldbraun und weich sind. Sie saugen das Öl rasch auf, dennoch kein weiteres Öl hinzugeben – nach dem Garen tritt es wieder aus. Die Auberginen auf Küchenpapier abtropfen lassen, dann beiseitestellen.

2. Das restliche Öl in der Pfanne erhitzen, Knoblauch, Chili und Oregano hineingeben und bei mittlerer Temperatur 1 Min. anschwitzen. Die Tomaten und das Basilikum einrühren und 15 Min. köcheln lassen. Die Sardellen untermengen und 5 Min. mitgaren; ab und zu umrühren.

3. Inzwischen in einem großen Topf leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und die Bucatini darin nach Packungsanleitung al dente garen. Abgießen und mit der Sauce mischen. Auberginen, Kapern und Oliven zugeben, gründlich durchschwenken, mit Basilikum garnieren, dann sofort servieren.

A-Tavola_Buch

 


admin


hier wird ein horizontaler Werbebanner eingeblendet