Blog Impressionen Blog

Blumenkohl-Zitronen-Gemüse

Die erste Zeit im neuen Jahr beginnt meist mit 1-2 Pfündchen mehr auf der Waage – deftiges Essen und süße Leckereien waren mal wieder viel zu lecker. Genau die richtige Zeit also, um mal in die vegane Küche hineinzuschnuppern. Denn die ist nährstoffreich, gesund und perfekt für einen vitalen Frühjahrsbeginn!

Blumenkohl-Zitronen-Gemüse mit Korianderreis und Gurkensalat

Zutaten für 4 PortionenFrühling Abend Donnerstag Blumenkohl-Zitronengemüse_ Koriand

Für den Korianderreis

  • 250 g Jasminreis
  • 400 ml Wasser
  • 3 Stängel Zitronengras
  • 40 g frischer Ingwer
  • 2 EL Sesamöl
  • Meersalz
  • 1 Bund frischer Koriander

Für das Blumenkohl-Zitronen-Gemüse

  • 1 kleiner Blumenkohl
  • 1 Zitrone
  • 3 EL Olivenöl
  • ½ Bund Thymian
  • Meersalz

Für den Gurkensalat mit Sesam

  • 1 Gurke
  • 1 EL weißer Sesam
  • 1 EL schwarzer Sesam
  • 2 EL geröstetes Sesamöl
  • 2 EL Genmai Su (japanischer Reisessig)
  • Meersalz
  • 5 frische oder eingelegte Shisoblätter*

1. Die Gurke mit Salz abreiben, kurz abwaschen, der Länge nach halbieren und die Kerne mit einem Löffel auskratzen. Die Gurke schräg in dünne Halbmonde schneiden. Den Sesam in einer beschichteten Pfanne anrösten, bis die Kerne zu knistern beginnen. Gurke, Sesam, Sesamöl und Essig mischen und salzen. Die Kräuter fein schneiden und unterheben.
2. Den Reis gründlich waschen, abgießen und mit dem Wasser aufsetzen. Das Zitronengras putzen, mit dem Messerrücken weich klopfen und zu einem Knoten zusammenbinden. Den Ingwer schälen und fein hacken. Zitronengras und Ingwer zum Reis geben und diesen bei geschlossenem Deckel 10 Min. kochen.
3. In der Zwischenzeit den Blumenkohl putzen, waschen und in Röschen teilen. ½ Zitrone auspressen und die andere Hälfte in hauchdünne Scheiben schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, den Blumenkohl mit dem Zitronensaft zugeben, salzen und ohne Deckel 7 Min. knackig anbraten. Dann mit geschlossenem Deckel weitergaren. Die Zitronenscheiben und Thymianblättchen kurz vor Ende des Garens zufügen und alles durchschwenken.
4. Den Reis von der Herdplatte nehmen und nochmals 10 Min. quellen lassen. Das Zitronengras herausnehmen, den Reis salzen, das Öl untermischen und den Reis mit einer Gabel leicht lockern und ausdampfen lassen. Vor dem Servieren den fein gehackten Koriander unterziehen.

*Shisoblätter, auch Perilla genannt, sind asiatische Gewürzkräuter. Wer keinen Asialaden in der Nähe hat: einfach durch Basilikum ersetzen.

vegan_daily


Martyna


hier wird ein horizontaler Werbebanner eingeblendet