Blog Impressionen Blog

Ein kulinarisches Sommermärchen – Clam Chowder Ausgabe 07/14

Ein kulinarisches Sommermärchen

Sich einmal von Uruguay nach Schweden durchfuttern – ein ehrgeiziges Unterfangen! Doch eigentlich sollte man die WM zum Anlass nehmen, den beteiligten Nationen Tribut zu zollen, und die jeweilige Landesküche genauer unter die Lupe zu nehmen.

EInkulinarisches_SommermärchenNew England Clam Choder
Zutaten für 4 Portionen

500ml Gemüsebrühe
500g Jakobsmuscheln
50g Schinkenspeck
1 Zwiebel
1 EL Neutrales Speiseöl (z.B. Raps- oder Sonnenblumenöl)
2 Zweige frischer Thymian
1 Lorbeerblatt
5 Kartoffeln
250 ml Milch
200 ml Sahne
1 TL Salz
1/2 TL schwarzer Pfeffer
Muskatnuss
Cracker
1. Zwiebel schälen, halbieren und in Scheiben schneiden. Schinkenspeck würfeln. Kartoffeln schälen und in Würfel von 1- 2 cm Kantenlänge schneiden. Thymian waschen.

2. Die Muscheln waschen. Die Brühe zum Kochen bringen, die Muscheln hinzufügen, auf mittlere Hitze reduzieren und 2 – 3 Min. dünsten. Vom Herd nehmen, die Brühe abgießen, aber aufbewahren. Die Muscheln vierteln und beiseitestellen.

3. Das Öl in einem Topf auf mittlerer Flamme erhitzen. Zwiebeln und Schinkenspeck zugeben und beides glasig dünsten. Brühe, Thymian, Lorbeer und die Kartoffeln dazugeben. Kochen, bis die Kartoffeln weich sind. Kurz vor Ende der Garzeit Milch und Sahne in einem weiteren Topf erwärmen.

4. Die Hälfte der Kartoffeln mit etwas Brühe in einer Schüssel mit einem Pürierstab pürieren (falls keiner zur Hand ist, mit einer Gabel oder einem Stampfer zu Kartoffelbrei zerdrücken). Wieder in die Suppe geben, die Milchmischung dazugießen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und aufkochen. Die Clam Chowder muss schön sämig sein; falls nötig, noch ein paar Kartoffeln mehr pürieren.

5. Die Muscheln hineingeben und erwärmen. In Tassen oder Teller füllen und mit den Crackern servieren, die beim Essen in die Suppe gebröckelt werden.

Siegel_WM_Kochbuch


admin


hier wird ein horizontaler Werbebanner eingeblendet