Blog Impressionen Blog

Linse ist nicht gleich Linse

Viele Familien haben ein eigenes Rezept, wenn es um Linsensuppe geht und gerade in der kalten Jahreszeit kann ein warmer Eintopf Wunder wirken. Gut, dass in unserem 11. Türchen des Bio-Adventskalenders die Grünen Delikatess-Linsen Sorte du Puy von Davert enthalten waren, mit denen man vielfältige Linsengerichte zubereiten kann – egal ob warm oder kalt.

Davert Grüne Delikatess-Linsen Verpackung

 

Wo die Linse herkommt

Man nimmt heute an, dass die „ursprüngliche“ Linse aus Kleinasien stammt, in frühsten neolithischen Schichten wurden jedoch auch in Europa schon Spuren von ihr gefunden – vor circa 12.000 Jahren. Im Alten Ägypten gehörten Linsen zu einem Grundnahrungsmittel und finden sogar eine Erwähnung in der Bibel. So begann die Linse unsere Herzen und Mägen zu erobern. Heute kennen wir circa 70 unterschiedliche Sorten, die stark in Geschmack und Konsistenz variieren, aber alle furchtbar lecker sind.

Linsensorte „du Puy“

Linsen, die die Bezeichnung „du Puy“ haben, werden in der französischen Region Puy de Dôme angebaut. Die Region ist vor allem bekannt für ihren Vulkan und die wunderschöne Berglandschaft, in der man wunderbar wandern gehen kann. Der fruchtbare Boden rund um den Vulkan bietet ideale Voraussetzungen, um Getreide und eben auch Linsen anzubauen.

Die grün-blaue Linse zeichnet sich durch ihren würzig-aromatischen Geschmack aus, ist reich an pflanzlichen Eiweiß und enthält viele wertvolle Mineralstoffe. Auf Grund ihrer Bissfestigkeit ist sie sowohl für warme Suppen, als auch kalte, leichte Salate geeignet. Eine Delikatesse unter den Linsen!

 

Ihr liebt Linsen genauso wie wir und braucht unbedingt Nachschub? Dann macht bei unserer heutigen Online-Adventskalender mit und sichert euch einen Vorrat an Linsen von Davert.


Lisa


hier wird ein horizontaler Werbebanner eingeblendet