Blog Impressionen Blog

Chili-Küchlein – jetzt wirds scharf!

Wer liebt sie nicht, die scharfen indischen Currys, knusprige Naans oder feine Gemüsegerichte. Heute geht es aber nicht ins indische Restaurant, sondern es wird selbst der Kochlöffel geschwungen – nämlich beim Erbsencurry, Chili-Küchlein und Kadhai Paneer.

ChilikuechleinChili-Küchlein

Zutaten für 4 Portionen

250 G gelbe Spalterbsen
2 Knoblauchzehen
4 Frühlingszehen
½ Bund Koriandergrün
½ TL Salz
1 TL gemahlener Kreuzkümmel
2 Prisen Chilipulver
Öl zum Frittieren

Zubereitung

1. Die Erbsen 8 Std. in reichlich Wasser einweichen. Abgießen und sehr gut abtropfen lassen.
2. Den Knoblauch schälen und zerdrücken. Die Frühlingszwiebeln putzen und hacken. Das Koriandergrün waschen und
hacken.
3. Die Erbsen mit dem Salz in der Küchenmaschine zerkleinern. Zwiebeln, Gewürze und Knoblauch hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verarbeiten.
4. Aus dem Teig walnussgroße Kugeln formen. Im heißen Öl portionsweise frittieren, dabei ständig mit einem Schaumlöffel rühren. Heiß servieren.

Bollyfood
Das Kochbuch „Bollyfood“ von Jean-François Mallet nimmt den Leser
mit auf eine Reise durch die indischen Viertel in London, Paris oder Mumbai und zeigt die bunte Vielfalt der jeweils lokal gefärbten indischen Küche. In über 100 Rezepten finden Liebhaber der indischen Küche eine große Auswahl an Gerichten, die von vegetarischen Köstlichkeiten wie Gemüseachars über Chicken Tandoori bis hin zu geeistem Mango-Lassi reichen.

GU, € 39,90 (ISBN: 978-3-8338-5682-2)

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


Antonia


hier wird ein horizontaler Werbebanner eingeblendet