Blog Impressionen Blog

Bigos – polnische Sauerkrautsuppe

Kochen wie ein Fernsehkoch

Noch keine Idee fürs Abendessen? Dann kommen diese Gerichte vom TV-und Sternekoch Frank Rosin doch gerade recht! Und eins ist sicher: Hungrig geht bei diesen speisen niemand nach Hause …

polnische-sauerkrautsuppeZutaten für 4 Portionen

400 g Weißkohl
Salz
400 g rohes Sauerkraut
1 Knoblauchzehe
3 Lorbeerblätter
5 Wacholderbeeren
3 Gewürznelken
1 EL schwarze Pfefferkörner
750 g Schweinefleisch (aus der Schulter)
150 g durchwachsener Räucherspeck
3 geräucherte Mettwürste
2 EL Butter
frisch gemahlener Pfeffer
3 Zwiebeln
½ TL Zucker
3-4 EL Tomatenmark
5 Trockenpflaumen
200 ml trockener Rotwein
500 ml Gemüsebrühe

 

1. Den Weißkohl ohne den harten inneren Strunk in dünne Streifen schneiden oder hobeln und in einem Topf mit wenig Salzwasser bei mittlerer Hitze 20 Min. garen. Das Sauerkraut gleichzeitig in einem kleinen Topf mit 1 Schuss Wasser, dem angedrückten Knoblauch, Lorbeer, Wacholder, Nelken und Pfefferkörnern ebenfalls 20 Min. garen. Weißkohl abgießen, aus dem Sauerkraut die Gewürze entfernen.
2. Das Schweinefleisch von Fett und Sehnen befreien und in Würfel schneiden. Den Räucherspeck ebenfalls würfeln, die Mettwürste in Scheiben schneiden. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Fleischwürfel darin bei mittlerer bis starker Hitze rundherum anbraten. Mit Salz sowie Pfeffer würzen und aus der Pfanne nehmen. Speck und Wurst in der Pfanne ohne weitere Zugabe von Fett ebenfalls anbraten und wieder herausnehmen.
3. Die Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden. Die Pfanne erneut erhitzen und die Zwiebelwürfel darin bei mittlerer Hitze 4 Min. glasig anschwitzen. Die Zwiebeln mit dem Zucker bestreuen und karamellisieren. Das Tomatenmark einrühren und kurz mitbraten.
4. Die Zwiebel-Tomatenmark-Mischung mit Sauerkraut, Weißkohl, Fleisch, Speck, Mettwurst und Trockenpflaumen in einen großen Topf geben, den Wein angießen, kurz einkochen lassen, dann die Brühe dazugeben. Alles gründlich vermischen und den Eintopf zugedeckt bei schwacher bis mittlerer Hitze 23 Std. köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren und bei Bedarf etwas Wasser angießen. Mit Salz abschmecken.
5. Das Bigos auf tiefe Teller verteilen und heiß servieren. Dazu passen ein Klecks saure Sahne und Sauerteigbrot.

rosins-restaurant-so-wirds-perfekt


Lena Kahlert


hier wird ein horizontaler Werbebanner eingeblendet