Blog Impressionen Blog

Back dich fit!

Der 20-jährige Food-Blogger Karl Fischer begeistert mit seinem Instagram-Account fitandsoulfood knapp 60.000 Follower. Das schafft er, indem er für bekannte Süßspeisen kalorienarme Varianten kreiert. Mittlerweile hat er auch zwei E-Books zu seinen Rezepten herausgebracht. Hier kann ohne schlechtes Gewissen genascht werden.

image3KARL FISCHER,
@FITANDSOULFOOD,
WIR HABEN NACHGEFRAGT

 

 

Wann hast du deine Leidenschaft fürs Backen entdeckt?

Karl: Ich habe schon früher gerne mit meiner Großmutter gekocht und gebacken und genauso gerne gegessen. Irgendwann später habe ich mal ein Rezept für „gesündere“ Muffins ausprobiert und war begeistert. Nach und nach habe ich in diesem Bereich immer mehr experimentiert, und so wurde ein Tag ohne Kuchen für mich unvorstellbar.

 

Wie sieht ein Arbeitstag bei dir aus?

Karl: Ich bin Student für Wirtschaft und Biologie auf Lehramt. Jeder Tag sieht anders aus und jedes Semester auch. Was gleich bleibt, ist, dass ich mit diesem Hobby und meinem Instagram-Account sehr gut planen muss. Da ich ebenfalls sehr gerne viel Sport treibe, beginnt mein Tag gerne schon einmal morgens um 5 Uhr, um Sport zu machen, danach gehe ich in die Uni und im Anschluss einkaufen und backen.

1505059209

Wonach wählst du deine Rezepte aus?

Karl: Die meiste Zeit schaue ich einfach, was ich noch nicht gebacken habe, und probiere, alles neu zu kombinieren. Dabei muss ich natürlich planen, wann ich wie viel Zeit habe, ob meine Backformen nicht gerade noch einen Kuchen beinhalten oder ob ich die Zutaten bis dahin zu Hause habe. Manchmal fange ich auch einfach an zu backen und weiß anfangs noch gar nicht, was dabei herauskommt.

image2(1)

Experimentierst du selbst in der Küche, oder lässt du dich inspirieren?

Karl: Meistens experimentiere ich, wobei man mit der Zeit natürlich ein Gefühl dafür entwickelt, was funktioniert und was nicht. Teilweise sehe ich aber auch Bilder, die mich zu eigenen Kuchen inspirieren, oder durchsuche das Internet.

17662869_275045199607329_8531927944816230400_n

Hast du ein persönliches Lieblingsrezept?

Karl: Mein Lieblingsrezept sind die selbst gemachten Toffifees aus meinem E-Book. Ich hätte selbst nie gedacht, dass das funktioniert, zumal meine Version deutlich kalorienreduzierter ist als die normale.

Welche Zutaten verwendest du gerne auf Grund ihrer Vielseitigkeit?

Karl: Zwei Zutaten, die ich wahnsinnig oft verwende, sind Gelatine und Backkakao. Man kann damit so viel anstellen, das glaubt man anfangs nicht.

image2

Was machst du, wenn du nicht gerade in der Küche stehst?

Karl: Hauptsächlich mache ich viel Sport und studiere. Wenn es sich ergibt, treffe ich mich natürlich auch gerne mit Freunden oder hole mir in Cafés Inspiration.

Was gefällt dir an brandnooz?

Karl: Ich liebe es einfach, neue Produkte kennenzulernen. Vieles kennt man aber einfach nicht oder bekommt es nicht im eigenen Supermarkt. brandnooz schafft es da immer wieder, einen mit tollen Neuerungen zu überraschen.

1511802000

Was fasziniert dich an neuen Produkten, und wo wirst du am häufigsten fündig?

Karl: Besonders interessiert mich natürlich der Geschmack, aber auch die Möglichkeit, etwas Neues in der Küche auszuprobieren. Fündig werde ich bei mir in der Gegend (Anmerkung der Redaktion: Gundelfingen bei Freiburg im Breisgau) leider erst immer spät, aber meistens bin ich bei Edeka oder Real unterwegs.

Weitere tolle Rezepte für Backwaren und Selfmade-Süßigkeiten gibt es in Karls E-Books und auf seinem Blog (www.fitandsoulfood.de)

TOPPED SALTED CARAMEL MUFFIN

1518454801

6 BÖDEN:

30 G MEHL
5 G KARAMELL-PUDDINGPULVER
5 G BACKPULVER
2 EIKLAR (ODER Z. B. 75 ML GOOD EGGWHITES)
SÜSSSTOFF

BELAG:

250 G MAGERQUARK
10 G VANILLE-PUDDINGPULVER
10 G BACKKAKAO
3 BLÄTTER GELATINE
7 G ZERBRÖSELTE SALZBREZELN
SÜSSSTOFF

1. Heize den Ofen auf 180 °C (Ober- und Unterhitze) vor.

2 . Mische das Mehl mit dem Pudding- und dem Backpulver und anschließend mit den zwei Eiklar und etwas Süßstoff. Gib den Teig in Förmchen und backe das Ganze für 15 Min.

3. Weiche 2 Blätter Gelatine für fünf Minuten in kaltem Wasser ein.

4. Verrühre den Quark mit dem Puddingpulver und etwas Süßstoff, erwärme das Ganze leicht, löse die Gelatine darin auf und gib die Masse zum Festwerden auf die fertigen Böden.

5. Danach den Kakao mit Wasser und Süßstoff cremig rühren, den Rest der Gelatine damit zubereiten und die Masse als Glasur auf die Muffins geben. 6 Vor dem Servieren mit den Brezeln bestreuen.


Siobhan


hier wird ein horizontaler Werbebanner eingeblendet