Blog Impressionen Blog

Rezept: Borschtsch

brandnooz-Nooz-Magazin-Ausgabe-012014-96

Quelle: „Deutschland vegetarisch“ von Stevan Paul und
Katharina Seiser

Borschtsch

600g Rote Beete
2 Zwiebeln
1 TL Kümmelsaat
50g Butter
2 Lorbeerblätter
1,5l Gemüsebrühe
200g Möhren
200g Pastinaken
80g Sellerie
400g Festkochende Kartoffeln
150g Weisskohl
Salz
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Zucker
1/2 Bund Dill
200g Saure Sahne
2 Gewürzgurken
Spritzer Kräuteressig oder Weissweinessig

1. Rote Bete mit einem Sparschäler schälen und fein würfeln (wer rote Hände vermeiden will, benutzt Küchenhandschuhe). Zwiebeln schälen, fein würfeln und mit der Bete und dem Kümmel in einem Topf in der Butter glasig dünsten. Lorbeer zugeben und mit Brühe auffüllen. Zugedeckt 15 Min. leise köcheln lassen.
2. Möhren und Pastinaken schälen und in Scheiben schneiden. Sellerie und Kartoffeln schälen und würfeln. Weißkohl in Streifen schneiden. Alle Gemüse zur Suppe geben und mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Offen 25 Min. kochen.
3. Dill fein schneiden und mit saurer Sahne verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und beiseite stellen.
4. Gurken halbieren und in Scheiben schneiden. Gurkenscheiben mit Gurkenwasser unter den Eintopf rühren. Eintopf mit einem Spritzer Essig fein-säuerlich abschmecken und gegebenenfalls nochmals mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Eintopf mit Dillsahne servieren.

Tipp:
Weißkohl und Rote Bete sind Gesetz, ansonsten darf rein in den Borschtsch, was Herbst und Winter hergeben: In der Suppe lassen sich vielerlei Gemüse mitkochen und kombinieren, beispielsweise Paprika, Pilze, Petersilienwurzeln, Rosenkohl, Lauch, Wirsing, Kürbis, Tomaten und Bohnen.

Vegetarisches-Rezeptbuch

Noch mehr klassische deutsche Rezepte vegetarisch interpretiert
gibt es im neuen Kochbuch von Stevan Paul und
Katharina Seiser: „Deutschland vegetarisch“
UVP € 34,90 (ISBN: 978-3-85033-739-7)

 


admin


hier wird ein horizontaler Werbebanner eingeblendet