Blog Impressionen Blog

Aromatisch und saftig: Rezepte mit Trockenpflaumen

Süß und saftig – so müssen Pflaumen schmecken! 250 Noozies können sich bald selbst davon überzeugen und dürfen die französische Trockenpflaumenspezialität „Pruneau d´Agen“ testen. Die EU hält sie für so besonders, dass sie ihr 2002 das Gütesiegel der geschützten geografischen Angabe g.g.A. (frz. IGP) verliehen hat.
Die kleinen Pfläumchen schmecken als Snack, eignen sich aber auch hervorragend für süße und herzhafte Gerichte. Wie wär es zum Beispiel mit leckeren Putenröllchen mit Pflaumen-Füllung oder einem süßen Apfel-Crumble?

Putenröllchen mit Pruneaux d´Agen-Füllungund Steinpilzen

Für 4 Personen braucht ihr:

  • 8 Pruneaux d´Agen
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 2 Blätter Salbei
  • Salz
  • 4 dünngeklopfte Putenschnitzel
  • 8 Scheiben rohen Schinken
  • etwas Mehl
  • ½ Zwiebel
  • 200 g TK-Steinpilze oder Pilzmischung
  • 6 EL Olivenöl
  • 30 g Butter
  • 100 g Speckwürfel
  • ½ Glas Weißwein
  • 250 ml Kalbsfond


Leckeres Putenschnitzel verfeinert mit Trockenpflaumen

Die Pruneaux d´Agen halbieren. Salbeiblätter und Rosmarinnadeln fein hacken und mit etwas Salz vermischen.

Die Putenschnitzel mit etwas Olivenöl und dem Kräutersalz einreiben. Mit einer Scheibe Schinken belegen, zwei Pflaumenhälften in die Mitte legen, einrollen und mit einem Zahnstocher feststecken. In etwas Mehl wenden.

Für die Beilage Zwiebel fein hacken und aufgetaute Pilze in Scheiben schneiden. Restliches Oilivenöl und Butter in einem Bräter erhitzen und die Putenröllchen von allen Seiten anbraten. Die Zwiebelwürfel dazugeben und dünsten lassen. Speckwürfel und Pilze in den Bräter geben, mit Weißwein ablöschen, Fond angießen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Den Deckel abnehmen und weitere 5 Minuten schmoren, bis die Sauce etwas eingekocht ist. Putenröllchen und Pilze auf einem Teller anrichten und servieren.

Tipp: Mit Kalbssschnitzeln schmeckt das Gericht noch feiner! Wenn Kinder mitessen, den Weißwein durch mehr Kalbsfond ersetzen.

Apfel-Crumble mit Pruneaux d´Agen und Vanillesauce

Zutaten für 4 Personen:

Für das Crumble:

  • 150 g Mehl
  • brauner Zucker
  • 150 g Butter
  • 4 Kochäpfel

Für die Vanillesauce:

  • 4 Eigelb
  • 500 ml Milch
  • 60 g Zucker
  • 1 Vanilleschote

Pflaumen Crumble

Den Backofen auf 200 °C Umluft (Ober-/Unterhitze: 220 °C, Gas: Stufe 4) vorheizen.
In einer Schüssel Mehl, braunen Zucker und Butter zu einem Teig vermengen. Den Streuselteig zugedeckt 20 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

In der Zwischenzeit Äpfel schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Pruneaux d´Agen vierteln.

4 kleine gebutterte Auflaufförmchen mit Apfelwürfeln und Pruneaux d´Agen füllen. Je nach Geschmack mit etwas Zimt würzen. Streuselteig über die Apfel-Pflaumen-Mischung bröseln. Im Backofen bei 200 °C ca. 15 Minuten backen.

Für die Vanillesauce die Vanilleschote aufschneiden und das Mark herauskratzen. Eigelb, Zucker und Vanillemark in einen Topf so lange aufschlagen, bis das Gemisch weiß wird. Kalte Milch dazugeben. Unter ständigem Rühren langsam erhitzen, bis die Sauce eingedickt, aber nicht kocht. Abkühlen lassen und kalt stellen.

Crumble aus dem Ofen holen und am besten warm mit der Vanillesause servieren.

Tipp: Die Pflaumen 1 bis 2 Stunden in Armagnac oder Calvados einlegen und vor dem Backen gut abtropfen lassen.

 

PS: Bis zum 15. Dezember könnt ihr euch noch für den Produkttest bewerben!

Viel Spaß beim Nachkochen wünscht euch

Antonia


Antonia


hier wird ein horizontaler Werbebanner eingeblendet